Slider-Bild

Wann kann eine Psychotherapie helfen?

Bei folgenden Störungsbildern können wir psychotherapeutische Behandlung anbieten:

  • Untröstliches Schreien, Schlaf- und Fütterprobleme bei Säuglingen
  • Einnässen und Einkoten
  • Schlafstörungen, Alpträume
  • Übermäßiger Rückzug, Kontakt- und Beziehungsprobleme
  • Bindungsstörungen
  • Traumatische Erlebnisse, Symptome einer PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung)
  • Angststörungen wie Schulangst und Schulvermeidung, Phobien, Panikstörungen, soziale Ängste/Unsicherheiten
  • Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/ADHS)
  • Auffallend aggressives, verweigerndes und/oder trotziges Verhalten
  • Dissoziales Verhalten wie Weglaufen, Stehlen, Lügen, Schule schwänzen
  • Anhaltende Auffälligkeiten nach Trennung/Scheidung der Eltern
  • Depressionen
  • Quälende, immer wiederkehrende Gedanken oder Handlungen und Tics
  • Essstörungen
  • Selbstverletzendes Verhalten
  • Suizidale Gedanken, suizidales Verhalten
  • Körperliche Beschwerden ohne organischen Befund
  • Autismusspektrumsstörungen
  • Psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung